• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Eckhard Uhlenberg soll 1. Vize-Landtagspräsident werden

Der CDU-Landtagsabgeordnete Eckhard Uhlenberg aus Werl-Büderich soll 1. Vize-Präsident des Landtages NRW werden. Die CDU-Landtagsfraktion hat heute einstimmig beschlossen, ihn bei der konstituierenden Sitzung des Landesparlamentes für dieses Amt vorzuschlagen. Zu ihrer ersten Sitzung kommen die Abgeordneten des Landtages NRW am 31. Mai zusammen.

Der CDU-Politiker stand dem Landtag in der letzten Wahlperiode als Präsident vor. Traditionell stellt die stärkste Fraktion den Präsidenten und die zweitstärkste Gruppierung den 1. Vize-Präsidenten. „Ich freue mich über die Nominierung und den Vertrauensbeweis meiner Fraktion. In den kommenden Jahren werde ich den Kreis Soest im Landtag wie auch im Land NRW weiter engagiert vertreten,“ so Uhlenberg nach seiner Nominierung.

Bei der Landtagswahl am 13. Mai wurde der 64-Jährige von den Wählerinnen und Wählern des Landtagswahlkreises Soest I (Altkreis Soest) mit einem deutlichen Vorsprung wieder direkt ins Parlament gewählt. Dem Landtag gehört er mit einer 5-jährigen Unterbrechung seit 1980 an.

Die einstimmige Nominierung durch die CDU ist auch als Anerkennung für seine Arbeit und sein Wirken zu werten. Das große Ansehen, das Eckhard Uhlenberg in der Öffentlichkeit genießt, wird auch durch die vielen Erststimmen, die er bei der Landtagswahl auf sich vereinen konnte, deutlich. Er erhielt in seinem Wahlkreis bei den Erststimmen (Personenstimmen) rund 7.500 Stimmen mehr, als die CDU bei den Zweitstimmen (Parteienstimmen).

© ECKHARD UHLENBERG 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND