• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Die CDU will die Wahl gewinnen

120417_uhlenberg_plakat_cdu_soest_web„Der Ausgang der Landtagswahl ist vollkommen offen. Unser Ziel ist und bleibt es, die stärkste Partei im Landtag zu werden“, unterstrich der hiesige CDU-Landtagskandidat Eckhard Uhlenberg auf einer Funktions- und Mandatsträger-Konferenz der Soester CDU. Die CDU-Vorsitzende Christiane Mackensen hatte Uhlenberg eingeladen, um „uns aus erster Hand noch einmal über die Wahlkampf-Planungen zu informieren“.
Der Landespolitiker, offiziell zwar noch Präsident des Landestages aber nicht mehr Abgeordneter, setzt seinen Schwerpunkt auf die persönlichen Gespräche. „Ich bin jeden Tag im Wahlkreis unterwegs. Ich treffe die Menschen an den Informationsständen der CDU, bei Hausbesuchen und natürlich auch bei Veranstaltungen.“ Inhaltlich rückt er die Finanzpolitik und die Politik für den ländlichen Raum in den Mittelpunkt. „Die Schulden die wir heute machen, müssen unsere Kinder und Kindeskinder zurückzahlen. Wir nehmen den nachfolgenden Generationen ihren Handlungs- und Gestaltungsraum. Das ist keine verantwortbare Politik.“ Massiv kritisierte er die Benachteiligung des ländlichen Raumes. Kürzlich erst habe die rot-grüne Landesregierung beschlossen, dass die Fördermittel der Europäischen Union für NRW nicht mehr gleichberechtigt in die ländlichen Regionen und Ballungszentren, sondern künftig fast komplett in die Ballungsregionen wie das Ruhrgebiet fließen sollen.Die Soester CDU zeigte sich erfreut, dass die zentrale Wahlkampfveranstaltung des CDU-Kreisverbandes in Soest stattfinden wird. Am Freitag, 4. Mai, kommt um 18.00 Uhr der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Karl-Josef Laumann, in den Blauen Saal.

 

© ECKHARD UHLENBERG 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND