• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Rot-Grüne Kürzungspläne sind »Kahlschlag ohne Konzept«

Als „Kahlschlag ohne Konzept“ hat der hiesige CDU-Landtagsabgeordnete Eckhard Uhlenberg die beabsichtigte Kürzung der rot-grünen Landesregierung bei den Landeszuschüssen für die Bau- und Bodendenkmalpflege kritisiert. Heute hat die Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte (DGUF) im Landtag eine Petition gegen den Kahlschlag überreicht, die von 27.000 Menschen unterstützt wird. „Dieser Protestruf muss ernstgenommen werden“, sagte Uhlenberg.

Uhlenberg erklärt: „Die Kürzungen beim Denkmalschutz legen die Axt an die kulturelle Vergangenheit des Landes. Die Aufgabe ist in der Landesverfassung festgeschrieben und darf nicht von der haushaltspolitischen Willkür der rot-grünen Landesregierung abhängen.“ Es sei konzeptionslos, die Mittel ohne Alternativvorschlag zu kürzen. „Mit Darlehensprogrammen lässt sich diese wichtige Aufgabe nicht sicherstellen.“

© ECKHARD UHLENBERG 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND